BWA II – SV Herbern III 2:3 (0:1)

 Mittwoch, 9. Mai 2018

Liebe Leser dieser stets kecken Spielberichte und vor allem liebe Fans, die am Sonntag den Weg zur Bonhoefferstraße auf sich genommen haben: Sorry!! Das war so nicht geplant.

Alles war angerichtet für die große Feier und selbst das Wetter spielte mit. So viele Zuschauer wie noch nie bei einem Spiel der Aasee Amateure hatten sich am Spielfeldrand  eingefunden, um Freund, Kommilitone, Sohn, Mitbewohner oder auch Friend with Benefit anzufeuern (#gossip). Der erste Rückschlag ließ dann nicht lange auf sich warten, als der ansonten gute Schiri nach 4 Minuten auf Elfmeter entschied, den die Herbener mit Hilfe beider Pfosten zur 1:0 Führung nutzen. Man schüttelte sich kurz und spielte weiter, aber so richtige Offensivpower wollte nicht so recht aufkommen, sodass es bis zur Halbzeit beim 0:1 blieb. Auch nach der Pause wurde es zunächst nicht besser. Im Gegenteil: durch 2 Konter und brutalste Effizienz stand es auf einmal 3:0 und die Feierlichkeiten konnten so langsam abgebaut werden. Doch die Amas packten sich nochmal ein Herz und kamen nach einer Ecke zum 1:3 Anschlusstreffer durch Michi. Und kurz darauf konnte Hans sogar auf 2:3 verkürzen, sodass in den verbliebenen 7 Minuten noch einmal so etwas wie Hoffnung aufkam. Mehr als einen klar übers Tor gesetzten Schuss von Daniel brachte man dann aber nicht mehr zustande, sodass man wohl oder übel die Heimniederlage akzeptieren musste. Damit ging dann jeder anders um. Einige ließen sich nicht beirren und genossen trotzdem das gute Wetter, andere waren schon ein wenig bedrückt und traurig über die verpasste Meisterfeier. Vielleicht kommt uns das spielfreie Wochenende da ja ganz gelegen, sodass wir das Ganze mal sacken lassen und uns darauf besinnen können, dass wir immer noch 2 weitere Matchballe haben, bei denen wir alles klar machen können. Einer davon zuhause. Deshalb gilt jetzt folgende Devise: RUUUUUUHIIIIGGGGG BLEIBEN. Trainieren. Gewinnen.

Zurück